Donnerstag, 29. Mai 2014

Lebensziele, Lebensaufgabe und Lebenssinn: Ziele und Aufgaben im Leben

Lebensziele, Lebensaufgabe und Lebenssinn: Ziele und Aufgaben im Leben


Informationen Lebensziele, Lebensaufgabe und Lebenssinn


1. Was ist ein Lebensziel, Lebensaufgabe und Lebenssinn?
2. Wie ist das persönliche Lebensziel/ Lebensaufgabe und der Lebenssinn zu erkennen?
3. Lebensaufgabe, Lebensziel, Lebenssinn: Beruf und Berufung
4. Was ist Berufung?
5. Abgrenzung Beruf und Berufung
6. Lebenssinn: Sinn des Lebens
7.Was sind die Aufgaben und Ziele Gottes für den Menschen?
8. Abgrenzung und Unterscheidung der Aufgaben und Ziele Gottes?
9. Bedeutung für die Menschen
Alles TUN verfolgt ein ZIEL. Das ist der Schlüssel zu Gesundheit und Erfolg.
Jeder Mensch verfügt über ALLES und über nichts in PERFEKTION.

- Marie Aari -


1. Was ist ein Lebensziel, Lebensaufgabe und Lebenssinn?


Ein Lebensziel ist ein besonderes Ziel, das die individuellen Werte zum Ausdruck bringt. Die Lebensaufgabe ist eine besondere Aufgabe, die dem Erreichen des Lebensziels dient.
Der Lebenssinn wird deutlich durch Lebensziel und Lebensaufgabe.

2. Wie ist das persönliche Lebensziel/ Lebensaufgabe und der Lebenssinn zu erkennen?

Donnerstag, 9. August 2012

Ernährung bei Laktoseintoleranz

Ernährung bei Laktoseintoleranz


Die Laktoseintoleranz ist die Unverträglichkeit von Milchzucker (=Lactose). Es wird das in der Milch vorkommenden Kohlenhydrat Lactose nicht vertragen. Häufig treten Magen-Darm-Beschwerden auf, wie z.B. Bauchkrämpfe, Blähungen und Durchfall.

Montag, 2. Juli 2012

Talent und Fähigkeiten: Beruf und Berufung


Talent und Fähigkeiten: Beruf und Berufung


Dient einander […] jeder mit der Gabe, die er empfangen hat
1. Petrus 4,10 Einheitsübersetzung
Beruf und Berufung: Gottes GABEN nach der Bibel


Informationen zu Talent, Gabe und Fähigkeiten: Beruf und Berufung – Gottes Gabe nach der Bibel




1. Was ist eine Gabe/ was sind Gaben?
2. Kombination der Gaben, Talent und Fähigkeiten?
3. Gabe, Talent, Fähigkeiten und Ziele: Lebensaufgabe und Lebensziel
4.Berufung durch Kombination der Gaben
5. Was ist Berufung?
6. Abgrenzung Beruf und Berufung
7. Was sind Gottes Gaben nach Epheser 4,11?
8. Abgrenzung und Unterscheidung der Gaben Gottes?
9. Bedeutung für die Menschen
10. Gabe, Gott und Bibel: weitere Bibelstellen

1. Was ist eine Gabe/ was sind Gaben?


Eine Gabe ist ein besonderes Talent, individuelle Fähigkeiten, Eignung und Können.

2. Kombination der Gaben, Talent und Fähigkeiten


Durch Kombination der Gaben, wird das einzigartige Profil einer Person sichtbar. Es ist die Kombination der Gaben, durch die das Potential des Menschen zum Ausdruck kommt.

3. Gabe, Talent, Fähigkeiten und Ziele: Lebensaufgabe und Lebensziel


Anhand der eigenen, individuellen Fähigkeiten, Talente und Gaben, können Aufgaben und Ziele/ Lebensziele und Lebensaufgaben abgeleitet werden.
Lebensaufgaben zeigen sich z.B. darin, dass eine Aufgabe/ eine Arbeit oder sonst ein TUN Spaß macht, man persönliche Erfüllung darin findet und oftmals dabei die Zeit und den Raum beim TUN vergisst.

Fassen Sie den Mut und TUN Sie das,
wozu Sie sich berufen fühlen und Ihre Lebensaufgabe ist.

4. Berufung durch Kombination der Gaben

Mittwoch, 21. April 2010

Ernährung: Allergie - Soja, Sojaallergie

Allergie: Soja, Sojaallergie


Informationen für Allergiker und Interessierte


1. Was ist eine Soja-Allergie/ der Allergie auf Soja -Eiweiß?


Eine Soja -Allergie ist eine Überreaktion des Immunsytems auf das Protein von Soja (Sojaeiweiß). Die Therapie bzw. Behandlung ist eine sojafreie Diät.

2. Wo ist Soja/ das Eiweiß von Soja enthalten?


Verwendung findet Soja in allen Sojaprodukten.
Dazu müssen viele verarbeitete Produkte und Fertigprodukte/ Lebensmittel gemieden werden, da die Nahrungsmittelindustrie oftmals Sojaeiweiß oder Sojaöl bei der Verarbeitung von Lebensmitteln zusetzt. Bitte beachten Sie bei der der Auswahl Ihrer Lebensmittel die Zutatenliste.


Soja ist enthalten in

  • Alle Sojaprodukte

  • Sojamilch, Sojadrinks, Sojajoghurt, Sojapudding, Sojasauce, Sojaöl

  • Tofu, Miso, Tempeh

Samstag, 17. April 2010

Allergie: Nickel - Nickelallergie

Allergie: Nickel, Nickelallergie


Informationen für betroffene Allergiker


1. Was ist eine Nickel -Allergie/ der Allergie auf Nickel?


Eine Nickel -Allergie ist eine Überreaktion des Immunssytems auf Nickel. Das Immunsystem reagiert mittels entzündlicher Prozesse, die durch Symptome geäußert werden, z.B. Hautentzündung, Ausschlag, Darmbeschwerden etc.

2. Was ist Nickel?


Nickel ist ein grau-weißes Schwermetall mit der chemischen Formel "Ni". In der Natur existiert Nickel nur als Element in Meteroiten.

3. Wo ist Nickel enthalten/ Vorkommen von Nickel?

Freitag, 1. Januar 2010

Ernährung: Histamin - Histaminintoleranz

Histaminintoleranz = Sensibilität auf Histamin = Histaminose

 

Informationen für Erkrankte und Angehörige


1. Was ist eine Histamin?


Histamin ist ein biogenes Amin das durch den Abbau der Aminosäure Histidin entsteht. Biogene Amine sind Stoffe, die in einem Organismus entstehen und dort ihre Wirkung entfalten.

Histamin ist ein Gewebehormon das die Gefäße erweitert und somit den Blutdruck senkt, die Muskeln zusammenzieht und die Salzsäureproduktion im Magen anregt.

2. Was ist eine Histaminintoleranz/ der Unverträglichkeit von Histamin/ die Histaminose?


Die Histaminintoleranz ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit. Histaminintoleranz ist keine Allergie.

Bei der Histaminintoleranz wird mehr Histamin aufgenommen als der Körper abbauen kann.Für den Abbau von Histamin im Körper ist das Enzym Diaminoxidase (=DAO) zuständig. Bei einer Histaminintoleranz ist die Funktion des Enzym Diaminoxidase vermindert. Somit wird Histamin im Körper nicht ausreichend abgebaut und es kommt zu Beschwerden.

Histamin wird durch Nahrungsmittel, Medikamente oder Getränke aufgenommen. Auch Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Säureregulatoren enthalten Histamin.

Histamin wird entweder direkt aufgenommen (z.B. Soja) oder durch ein Histamin freisetzenden Stoff (z.B. Ananas). Dazu gibt es Stoffe, die das Enzym Diaminoxidase (DAO) im Körper hemmen und somit den Abbau von Histamin einschränken. Deshalb muss bei einer Histaminintoleranz auch auf diese Stoffe geachtet werden (z.B. Alkohol, Kakao etc.).

3. Was ist die Ursache einer Histaminintoleranz/ der Histaminose?

Samstag, 5. Dezember 2009

Ernährung: Gluten: Zöliakie - Sprue

Gluten: Zöliakie - Sprue - Glutenunverträglichkeit


= Unverträglichkeit von Eiweiß-Bestandteilen in Getreide.

Informationen für Erkrankte und Angehörige


1. Was ist Gluten?


Gluten ist ein Eiweißbestandteil von Getreide. 90% des Eiweiß von Getreide besteht aus Gluten. Gluten unterteilt sich in die Eiweißstoffe Prolamin und Glutein. Der Eiweißbestandteil Prolamin des Gluten löst bei Zöliakie-Patienten Entzündungen im Darm aus. Das Prolamin des Weizen heißt Gliadin, das des Roggen Secalin, von Gerste Hordein und das Promalin des Hafer wird als Avenin bezeichnet.

Gluten ist elastisch, bindet Flüssigkeit und dient als Emulgator (d.h. Gluten verbindet Wasser und Fett). Dazu fungiert Gluten als Stabilisator und Trägerstoff für z.B. für Aromen.

2. Was ist eine Zöliakie (= Sprue = Glutenunverträglichkeit)?


Zöliakie (= Sprue = Glutenunverträglichkeit) ist eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut. Die Oberfläche der Darmschleimhaut ist mit Darmzotten ausgestattet die für die Aufnahme der Nährstoffe zuständig sind. Gluten schädigt die Dünndarmschleimhaut was zu einer Rückbildung der Darmzotten führt. Dazu kommt es zu einer chronischen Entzündung und Schädigung des Darm.

Die Folge ist eine minderwertige Aufnahme der Nährstoffe. Das führt zu Mangelerscheinung, Verdauungsbeschwerden und anderen Beschwerden (siehe Punkt 3 “welche Beschwerden und Symptome treten auf”?).

3. Was ist die Ursache der Zöliakie (= Sprue = Glutenunverträglichkeit)?